Startseite Anleitung Registrieren Highscore Login



Passenger (50)

Letzter Login am 13.03.2017 um 16:56:35 Uhr
Seit 22.02.2010 um 23:56:29 Uhr angemeldet
Mentor:Mentos Level 23
Wohnort:in meiner persönlichen Hölle
Profilaufrufe:830

Als ich hier erwachte, wußte ich nicht warum ich hier bin. Zu allem Überfluß fühlte ich auch noch wunde Stellen an meinem Hals. Was ist nur mit mir passiert? Hmmm, vieleicht ist die niedliche Kleine mit dem blassen Gesicht Schuld daran.

Wer weiß ob sie mich nicht mit irgendetwas angesteckt hat. Warum bin ich auf einmal so durstig? Ich sollte vieleicht einen Arzt aufsuchen......
Am besten ist es wohl, wenn ich mich etwas Ertüchtige.
Man kann ja nie wissen wofür das noch gut ist.
Und irgendwie müßte ich meine Barschaft aufbessern....
Ich habe feststellen müssen, dass ich mit Arbeit nicht gerade Reichtümer anhäufen kann, aber immer noch besser als gar nichts.
Und um Viecher zu jagen (so, dass es sich wirklich lohnt) fehlt mir wohl auch noch einiges.
Na mal schauen wie ich mich über Wasser halten kann. Ich scheine noch viel lernen zu müssen.
Neuerdings verspüre ich Appetit auf rohes Fleisch, möglichst frisch, am besten blutig. Der Gedanke daran lässt mir wieder das Wasser im Munde zusammenlaufen.
Langsam gewöhne ich mich daran hier zu sein. Nach erfolgreicher Jagd fühle ich mich deutlich besser, so dass ich mich wieder aufs Arbeiten konzentrieren kann.
Was mich allerdings noch Nachdenklich stimmt ist, dass ich die Tage nur noch in geschlossenen Räumen verbringen möchte, denn der Gedanke an Sonnenlicht macht mich mehr als nervös.....
Da kommt mir ein erschreckender Gedanke......


Nein, das kann nicht sein....
So etwas gibt es doch nur in den Geschichten.....
Aber warum beiße ich mir neuerdings die Lippen wund????

Ich sollte mal auf die Suche nach einem Spiegel gehen!
Aber das erscheint mir zu albern. Es gibt keine Vampire oder ähnliche Kreaturen.
Wenn doch nur dieser verfluchte Durst nicht wäre!

Ich habe ein paar Viecher erledigt und beginne Gefallen daran zu finden. Die Schule hier ist seltsam. Es wird häufig von Magie gesprochen. Was für ein Schwachsinn!!!
Neuerdings habe ich immer kalte Hände, und manchmal den Verdacht dass irgend etwas mit mir nicht in Ordnung ist. Werde ich etwa Verrückt?
Seit neuestem habe ich die Textzeilen eines Liedes dauerhaft im Ohr...

Die Nebel der Zeit verschleiern den Ursprung

Das göttliche Geschlecht gebiert in der Nacht
kein Feind war je in Sicht
Unbegrenzte Macht
die Ewigkeit ist unser Reich
die Zeit verliert den Schrecken
Mensch dein Herz wird Wachs, zart und weich

Jede Fleischeslust verblaßt
vor dir rotes Elexier
dem Ziele naher ohne Hast
süsser Saft geile Droge
Narkotika des freien Geistes
Roter Strom einzige Sorge
sollst nie versiegen
die Jagd nach dir ist unsere Lust, welch Vergnügen

Vampirvisionen, blutige Erkenntnis
endlose Liebe ist das göttliche Bekenntnis
Jetzt sind wir ein Fleisch ein Blut
weisse Haut blaue Adern, geheime Rituale
Augen rot wie Glut

Komm zu mir

Teile dein Blut, Teile dein Leben
Lass uns spielen roter Regen
Mondgöttin
Bereit fur die Ewigkeit

(Umbra et Imago: Gedanken eines Vampirs)

Ich bin sehr verwirrt, denn mir ist heute ein seltsames Wesen begegnet. Ich dachte bisher, dass es so etwas nur in Fabeln und Geschichten gibt.
Aber es scheint sie wirklich zu geben...
Lycantropen


Dieser schien noch relativ jung zu sein, denn er sang leise vor sich hin:
Ich bin ein junger Werwolf
halb Mensch halb Tier
Ich bin ein junger Werwolf
Ich will was von dir
Keiner versteht das
Töten macht Spaß
Keiner versteht das
Töten macht Spaß
.....

(Der Fluch: Werwolf)

Das hat mich schon verstört.

Ich bin absolut runter mit den Nerven, alles woran ich einmal geglaubt habe schein nicht zu existieren, schlimmer sogar, es scheint alles erlogen gewesen.
Diese Erkenntnis kam mir heute, als ich versuchte einen Blick in einen Spiegel zu werfen.
Die Entscheidung dazu traf ich, nachdem ich den Werwolf sah.
Ich wollte endlich die Gewissheit haben dass alles mit mir in Ordnung ist...
Nun ist nichts mehr so wie es war....
Kein Spiegelbild mehr zu besitzen ist erschreckend für mich. Aber mit einem kleinen Trick konnte ich dann doch noch sehen was aus mir geworden ist...

Ich bin einige Nächte verstört durch die Gegend gerannt, habe Viecher gejagt, mich mit anderen Kreaturen geschlagen, versucht, dazu zu lernen...
Ich werde mich wohl damit abfinden müssen dass ich zu einem Monster, einer Kreatur der Nacht, einem Vampir geworden bin. Diese Vorstellung quält mich zu tiefst.
Werde ich Erlösung finden?
Die letzten Tage habe ich mich sehr viel mit Sagen und Geschichten beschäftigt, vor allem mit denen von Erlösung.
Ich muss sagen, dass es mir überhaupt nicht gefällt erlöst zu werden.
Ich will keinen Pflock in meinem Herzen spüren!
Ich will auch nicht mein Herz aus meinem Körper verlieren!
Ich will ebensowenig die Hitze des reinigenden Feuers fühlen um zu Asche zu verbrennen!
Und schon gar nicht will ich meinen Kopf von meinen Schultern verlieren!
Auch auf die zu nahe Bekanntschaft mit Silber lege ich keinen Wert!
Also was bleibt mir übrig außer zu leben, als Vampir zu leben wenn ich all die aufgezählten Dinge nicht will?
Da scheint es mir schon deutlich besser den Viechern Erlösung zu bringen!
Und was meine Ernährung betrifft.....
Da werde ich schon Möglichkeiten finden dies mit meinem Gewissen in Einklang zu bekommen, denn auch Viecher haben Blut, ebenso wie andere bösartige Kreaturen!

Seit meinen letzten Jagden habe ich eine große Abneigung gegen Mülltonnen.
Heute habe ich gelernt, dass es am Fuße des Regenbogens tatsächlich einen Topf mit Gold gibt. Na hoffentlich vermisst den jetzt keiner, dann hätte ich aber ein verdammt schlechtes Gewissen.
Na Egal auch... In Zukunft werd ich wohl öfter auf Regenbögen nach Sonnenuntergang achten.
Außerdem läßt mein Orientierungssinn sehr zu wünschen übrig. Die dauernde überei geht mir langsam auf den Keks!
Zauberer müssen Weicheier sein! Jedenfalls denke ich dass seit dem sich einer gegen Bezahlung (recht gut sogar) von mir aus Angst zu einem Laden bringen ließ. Na mir solls recht sein, solange sie gut zahlen.
Ich bin sehr stark dafür hier mal richtig aufzuräumen ! Soviel Mist wie hier im Weg rum steht.... (vor allem Laternen).
Ich beginne, mich mit meiner neuen Daseinsform langsam anzufreunden und versuche die Vorteile zu erkennen.
Ich bin deutlich schneller und stärker als früher und kann anscheinend manche Dinge erspüren bevor ich sie sehe. Meine Sinne schärfen sich immer mehr. Langsam schwindet auch meine Sehnsucht nach dem Tageslicht. Und, wer weiß, vieleicht gibt es noch mehr so verlorene Seelen wie mich. Wenn ja, so werde ich sie früher oder später einmal treffen. Hoffentlich erkenne ich sie dann auch.
In den letzten Tagen muß ich immer wieder an die Kleine denken, der ich das ganze zu verdanken habe. Ich bin ihr nicht böse. Ich glaube, dass ich sie gerne einmal wiedersehen möchte.


Während ich meinen Gedanken so nachhänge, geht mir ein Lied aus früheren Zeiten durch den Kopf...


Schwarz ist die Nacht
die in Augenpaar gebiert
Der Mond groß läßt das Silber
Deines Blickes erstrahlen
Hell ist Dein Haar fast weiß
das leicht über Deine Schultern fällt
Deine Hüften fangen die Blicke
wie das Licht die Fliegen
Dein Gang ist der einer Schlange
die ihr Opfer schon längst bezwungen weiß

Deine Maske ist die eines Kindes
kleine Vampilady
Dein Biss ist tödlich
die Jagd beginnt
die Nacht wird rot
Dein Hauch ist der Kuss der Göttin
Leicht schwebt Deine Hand
über den Rücken des Verlorenen
Deine Zunge fühlt die Angst der Haut
Dein Brüste tanzen den Tanz des Todes
das Gift Deiner Seele macht süchtig
Der Alptraum wird zum Paradies
Der Biss wird ersehnt wie das ewige Leben
Keine Liebe - kein Leid - keine Sünde
Die Vision der Ewigkeit

Deine Maske ist die der Ewigkeit
kleine Vampirlady
Dein Biss nimmmt die Kraft
Das Licht zerfließt
Deine Zähne zerfleischen die Hülle
Das Blut verläßt den Körper des gequälten Geistes
Die Kraft zerfällt im Rausch der Ewigkeit
Zwischen Leben und Tod schließt sich der Kerker
Gedanken beginnen sich zu zersetzen
Dein wahres Gesicht beginnt sich zu entfalten
Zu spät - Zu spät - Viel zu spät

Kalt wird alles, gefrorene Splitter
schleudern den Geist aus Dir
Jetzt ist die Zeit kleine Vampirlady
für ein neues Opfer
Denn Du brauchst neues Blut
Denn Blut ist Dein Leben
Blut ist Dein Trieb
Der Biss ist Dein Verkehr
Der Biss ist Dein Akt
immmer neues Blut

(Umbra et Imago: Vampir Song)

Heute ist es geschehen!
Ich habe sie aus der Ferne sehen können.
Ich bin mir absolut sicher dass sie es war.
Mein Herz raste wie verrückt!
Leider gelang es mir nicht ihr zu folgen, sie war so schnell, und wahnsinnig elegant in ihren Bewegungen.
Aber ich werde weiter nach ihr Ausschau halten und hart trainieren damit ich ihr bald folgen kann.

Mein früheres Leben verblasst immer mehr, oft habe ich das Gefühl, schon immer hier gewesen zu sein.
Manchmal habe ich Angst, meinen menschlichen Ursprung zu vergessen, dann versuche ich mit aller Macht mich zu Erinnern. Allerdings verblassen viele Dinge mittlerweile.
Manche Erinnerungen kommen mir nur noch wie ein lange zurückliegender Traum vor.
Ich weiß nicht ob mir das so gefällt...

Ich dringe immer tiefer in diese Welt ein, werde von ihr regelrecht aufgesogen. Hätte ich meine Notizen nicht, so würde ich glauben dass ich schon immer hier war und darüber Witze machen dass ich einst ein Mensch gewesen sein sollte. Die Vorstellung meines früheren Daseins treibt mir ab und zu traurige Gedanken in den Kopf, so wie schwarze Vögel die anfangen aus Sorgen ein Nest in meinem Haar zu bauen. Dann werde ich ganz melancholisch und zutiefst deprimiert und möchte meiner Existenz hier, so wie ich jetzt bin, ein Ende setzen. Das würde aber an der Tatsache dass ich mein früheres Leben vergessen habe nichts ändern sondern nur zu endgültigem Vergessen führen. Also bleibe ich und hänge dafür öfter meinen düsteren Gedanken nach und hoffe darauf nicht alles zu vergessen was einst war. Vieleicht kann ich ja irgendwann wieder zurück, auch wenn das sehr unwahrscheinlich ist. Diese Hoffnung bleibt mir.

Während ich dieses niederschreibe geht mir folgendes Lied durch den Kopf:

Zu fühlen um zu spüren
Meine Sinne
Meine Seele
Mein Gewissen
Und mein Herz
Am Abgrund meines Lebens
Am Ende meiner Selbst
Gebrechlich tief im Innern
Und schwach nach aussen hin

Ist es schlecht ?
Und was ist gut
Ist es krank ?
Und was heisst leben ?
Nein !
Es ist nur ehrlich - menschlich
Und verflucht -
Ist doch nur die Wahrheit

Im Auge der Gemeinheit
Der Allgemeinheit
Schlicht verwerflich - transparent
Doch ist es tiefer, stärker und viel mehr
So ist der Mensch
Nur auf der Suche
Nach der Stärke
Nach der Lüge - blindem Wahn
Und der Oberflächlichkeit

Mit blutverschmierten Händen
Mit einer Träne im Gesicht
Einem Lächeln auf dem Lippen
Und der Hoffnung tief im Blick
Aufzustehen auch aus dem Dreck
Tief beschmutzt und stolz im Herz
Dem Leben neu erwacht
Und erwacht ganz neu im Leben

Sind meine Hände blind und stumm ?
Sind meine Augen alt und schwach ?
Ist mein Herz dem Blut erlegen ?
Und bei allem doch nur ehrlich
Bin ich Mensch ?
Bin ich Schmerz ?
Bin ich die Träne -
Und der Kuss zugleich ?!?

Mit blutverschmierten Händen
Mit einer Träne im Gesicht
Einem Lächeln auf dem Lippen
Und der Hoffnung tief im Blick
Aufzustehen auch aus dem Dreck
Tief beschmutzt und stolz im Herz
Dem Leben neu erwacht
Und erwacht ganz neu im Leben

(Lacrimosa: Stolzes Herz)



Wieder einmal mehr hat der Trübsinn und die Schwermut mich eingefangen, will mich gar nicht loslassen. Die Zeit des lachenden Clowns ist vorbei, er ist demaskiert. Was bleibt ist nur das weinende Gesicht, dessen Tränen wie Feuerbälle Kometengleich auf die Erde stürzen und alles verzehren was sie berühren. Ich kann nicht einmal sagen wieso, und selbst wenn, wer wollte es hören? Die mich anschreiende Stille vieleicht? Die Leere um mich herum? Nein, niemand würde es hören wollen. Soll ich es einem Werwolf erzählen? Wo käme ich dann hin? Einer Hexe etwa, damit sie Macht über mich bekäme? Einem Menschen, der noch nicht einmal die Verlogenheit seiner Existenz sieht? Einem Dämon, damit er mich heimsuchen kann? Gar einem anderen Vampir gegenüber damit er mich in seinen Bann ziehen kann?
Nein, Niemand!
Wie weit muss es mit mir noch bergab gehen bis ich ein Licht am Ender der Dunkelheit um mich herum wenigsten auch nur im geringsten erahnen kann? An das Sehen wage ich nicht einmal zu glauben!

Umringt, nicht halb so schön,
wie der Mensch auf der Kugel
am äußersten befestigt
so will ich ruhen, will meine Augen schließen
und nicht mehr ausgeliefert sein

Wenn ich träume,
schweigend will ich warten,
hab' alles dies schon jetzt erwähnt
Dämon des Hasses schon erweckt
durch meine Stimme, meine Worte
und so lange ich verharre
so lange steht die Erde still
der Dunkelheit machtlos ergeben
so lange schweigt mein Universum

Ich bin der brennende Komet
der auf die Erde stößt
der sich blutend seine Opfer sucht
Ich bin der lachende Prophet
der eine Maske trägt
und dahinter seine Tränen zählt

Wenn müde Zungen sich verknoten
und die Dummheit wieder zirkuliert
siegt in jedem schwachen Herz die Intoleranz
ein Angriff als Verteidigung
und die Schlacht beginnt

Ich, Mensch, betrete diese Erde
eine Kugel
auf dieser steht ein jeder auf der Spitze
Vereinigung heißt gleiches Recht für Gleiche
sie ist kein Band zwischen Wort und Tat
kein fremdes Herz hab' ich mehr berührt
kein fremdes Lächeln hab' ich mir erhofft
und zuletzt bleibt nur die Frage:
Neubeginn?

Ich bin der brennende Komet
der auf die Erde stößt
der sich blutend seine Opfer sucht
Ich bin der lachende Prophet
der eine Maske trägt
und dahinter seine Tränen zählt

Ich bin der brennende Komet
ich bin der stumme Laut
ich bin die Träne und das lachende Gesicht

(Lacrimosa:Ich Bin Der Brennende Komet)

Genau das scheine ich zu sein....

C'est moi



Jagdgeschichten

Na klasse....
Und das gleich zwei mal hintereinander. Heiße ich etwa Oskar?


Du bist auf dem Schulgelände von einer Gruppe herumlungernder Schüler geschnappt und in eine Mülltonne gesteckt worden!

*****************

Das hat sich irgendwie nicht so wirklich gelohnt...

Schade, Du bist während Deiner Jagd noch nicht einmal bis an die Stadtgrenze gekommen.

Auf Deinem Weg hast Du aber mitten im Wald einen schönen verzauberten Brunnen gefunden, in den Menschen Gold und Silber für ihre Helden hineinwerfen, um vor den bösen Monstern aus dem Höllenschlund beschützt zu werden. Mit etwas Geschicklichkeit schaffst Du es einige Silbermünzen aus dem Brunnenwasser für Dich herauszuholen.

Du hast bei diesem Raubzug 5 Silber erbeutet!

*****************

Regenbögen nach Sonnenuntergang...

Auf Deinem Weg hast Du sehr viel Glück gehabt und am Ende eines Regenbogens einen kleinen Topf mit ein paar Goldmünzen darin gefunden!

Du hast bei diesem Raubzug 5 Gold erbeutet!

*****************

BINGO!!!!!

Du hast Dich während Deiner Jagd leider total verlaufen.

*****************

Bin ich etwa sowas wie ein Wächter?
Egal, Hauptsache Kohle...


Auf Deinem Weg spricht Dich ein geheimnisvoller Zauberer an. Er bittet Dich, Ihn sicher zum Zauberladen im Schulbezirk zu eskortiern, wo er einige wichtige Geschäfte tätigen muss. Da es im Schulbezirk aber nicht ganz ungefährlich ist, bietet er Dir 10 Gold für Deine Dienste an. Du hast den Zauberer erfolgreich zum Zauberladen gebracht und erhältst 10 Goldmünzen für Deine Dienste.

*****************

Wo waren meine Gedanken gerade?


Leider bist Du auf Deinem Weg gegen einen Laternenmast gelaufen und warst dadurch die ganze Zeit ziemlich benommen!

*****************

Manchmal lasse ich mich ablenken, aber was soll`s.


Du findest ein Job-Angebot in der Stadt und nutzt die Gelegenheit, um als Kurzzeit-Arbeiter in der Stadt Geld zu verdienen.

*****************

Manchmal passieren seltsame Dinge...


Zufälligerweise läuft Dir ein alter Freund über den Weg, der Dir noch aus alten Zeiten Geld schuldet und sich freut, Dich endlich zu sehen, um Dir die geliehenen 10 Goldmünzen zurückzugeben.

*****************

Na ein wenig schlechtes Gewissen werd ich mir machen, wenn ich mal Zeit dafür habe

Bei Deinem Weg durch die Stadt konntest Du zufälligerweise beobachten, wie ein paar Bankräuber mit ihrer Beute davonrennen. Du verfolgst die Räuber und überfällst die Gruppe aus dem Hinterhalt, um an deren Beute zu gelangen.

Du hast bei diesem Raubzug 6 Gold 3 Silber erbeutet!

*****************

So ist es doch besser...

Du begegnest einer Gruppe Söldner und schließt Dich ihnen an, weil sie genau wie Du auf der Suche nach Monstern aus dem Höllenschlund sind. Bei eurer gemeinschaftlichen Jagd erhöhen sich die Chancen und die Beute wird gerecht durch alle aufgeteilt.

*****************

Gehts noch?

Auf Deinem Weg durch den Friedhof wurdest Du von einem fremden Vampir attackiert.
Du konntest den Vampir überwältigen und hast ihm sogar das ganze Geld weggenommen.

*****************

Fellbündel können ganz schön nerven!

Auf Deinem Weg durch den Friedhof wurdest Du von einem Rudel Werwölfe attackiert.

Du konntest die Werwölfe überwältigen und hast dadurch sogar etwas Beute gemacht.

*****************

Bin ich nicht gut?

Du bist ungeschickt in einen Graben gefallen und warst die gesamte Zeit damit beschäftigt, dort wieder herauszukommen.
Du bist ungeschickt in einen Graben gefallen und warst die gesamte Zeit damit beschäftigt, dort wieder herauszukommen.

*****************

Glück muß man haben...

Du hast auf der Straße ein gültiges Lotterielos gefunden und hast Dir in der Stadt die Zeit genommen, den Gewinn dafür abzuholen.

*****************

WOW!!!!

Gratulation: Du hast bei Deiner Jagd einen wertvollen Diamanten gefunden.

Du hast auf Deinem Weg zum Höllenschlund keine Monster getroffen und keine Goldbeute gemacht, weil Du in einem Gebüsch etwas auffällig hast funkeln sehen. Bei genauerem Hinsehen erkennst Du, dass es ein Diamant ist. Nachdem Du die Gegend weiträumig überprüft hast, findest Du einige Hinweise in der Nähe des Diamantens, dass der Stein offensichtlich durch einen fehlgeschlagenen Zauber am Höllenschlund dorthin geschleudert wurde. Erst nachdem Du Dich vergewissert hast, dass niemand diesen Stein vermissen wird, entschließt Du Dich den Stein aufzuheben und für Dich selber zu behalten.

*****************

Komische Leute gibt es...

Dein Versuch, das Schulgelände zu betreten, ist gescheitert, weil Du von hinten von einer Gruppe Schlägertypen angegriffen wurdest!
Da Du Dich nach einem langem Kampf trotzdem als Sieger behaupten konntest, erhältst Du zu Deiner Beute zusätzlich 2 Erfahrungspunkte.0 Monster wurden durch Dich zurück in die Hölle geschickt.
2 gute Erfahrungspunkte konntest Du sammeln.

*****************

Ohh wie niedlich ist das denn?

Du hast auf dem Schulgelände einen süßen besitzerlosen Puschel gefunden. Da man oft viel Finderlohn für einen Puschel bekommt, entschließt Du Dich zu dem Versuch, den Finderlohn für diesen Puschel abzuholen!

Du hast bei diesem Raubzug 1 Gold 11 Silber erbeutet!

*****************

Müssen diese sche... Schilder immer im Weg stehen?

Du bist in den 20 Minuten Deiner Jagd fast bis in die Stadt gekommen, aber dummerweise hast Du Dir am Ortseingangsschild den Kopf gestoßen und hast dadurch das Bewußtsein verloren!

*****************

Grummel!!!!

Du wurdest vom Hausmeister auf dem Schulhof beobachtet und musstest leider schnell flüchten, bevor Du irgendwelchen Monstern begegnen konntest!

*****************

Auch wenn diese Fellbündel nerven, so geht das nicht!
Das ist unsportlich !!!!



Du konntest in der Nähe der Schule einen Werwolf beobachten, welcher von einer Horde junger Vampire angegriffen wurde. Du bist ihm zur Hilfe geeilt und hast Deine Jagdzeit verwendet, um die Vampire zu verjagen und dem Werwolf zu helfen. Als Anerkennung für Deine Hilfe hat Dir der Werwolf seine Freundschaft und einen magischen orangenen Kristall der Ausdauer geschenkt.

*****************

Ich mag meine alten (neuen) Artgenossen

Auf Deinem Weg durch den Friedhof triffst Du vor einer Gruft einen alten gelangweilten Vampirältesten und hast Dich aus Neugier lieber mit ihm die ganze Zeit unterhalten anstatt Deine Jagd fortzusetzen. Zum Dank für das nette Gespräch und weil er Dich von Deiner Jagd abgehalten hat, hat er Dir einen sehr seltenen türkisen Kristall der Geschwindigkeit geschenkt, damit Du bei Deiner nächsten Jagd schneller vorankommst.

*****************

Ohh, wie nett!

In der Stadt bist Du in der Nähe des Zauberladens einem starken Slayer begegnet. Du bist mit ihm ins Gespräch gekommen und hast Dich auf Anhieb gut mit ihm verstanden.
Als Zeichen eurer neuen Freundschaft hat er Dir einen blauen magischen Kristall der Verteidigung geschenkt.

*****************

Was für ein Gewinn!

Du hast am Rand des Schulbezirks ein Super-Lotterielos mit einem Hauptpreis gefunden und hast Dir in der Stadt die Zeit genommen, den Gewinn abzuholen.

Du hast bei diesem Raubzug 285 Gold 18 Silber erbeutet!

*****************

Übles Volk hier unterwegs, der arme alte Mann...

Auf Deinem Weg durch die Stadt konntest Du durch ein Fenster beobachten wie gerade ein alter gebrechlicher Juwelier ausgeraubt wird. Es störte Dich sehr zuzusehen wie der hilflose alte Mann offensichtlich gerade sein ganzes Vermögen an diese Bande Räuber verlieren würde, sodass Du lieber Deine Mission unterbrochen hast, um den Laden unter Deinen Schutz zu stellen und die Räuber zu vertreiben.
Als Du den geretteten Laden wieder verlassen wolltest, sagt Dir der Alte dass Dein Gefühl und Deine Intuition sehr gut waren und er Dir deswegen zur Belohnung einen pinken magischen Kristall der Intuition schenken möchte, den er vorher sicher versteckt hatte.

*****************

Ein ungewöhnliches Paar... aber sehr nett.

Auf Deinem Weg durch den Friedhof triffst Du eine Jägerin und einen Vampir, die gemeinsam auf der Jagd sind anstatt sich gegenseitig zu bekämpfen. Du schließt Dich diesem ungewöhnlichen Paar an und hilfst ihnen in einer Gruft einen mächtigen Meistervampir zu bekämpfen.
Zum Dank für Deine gute Rückendeckung haben sie Dir einen wertvollen roten Kristall des Angriffs geschenkt.


*****************

Es gibt schon tolle Sachen

Auf Deinem Weg durch den Friedhof hast Du einen schwarzen Kristall gefunden.

*****************

Na dafür kann man ruhig mal ein Liedchen trällern!


Auf Deinem Weg zur Schule hat es Dich in eine ungewöhnliche Karaoke bar verschlagen, die von einem friedlichen grünen Dämon betrieben wird. Nach anfänglichem Zögern, traust Du Dich auch mal vor allen Gästen ein Liedchen zu trällern.
Als Anerkennung für Deinen Mut und damit Du beim nächsten Mal die Töne besser triffst, hat Dir der Dämon einen grünen Kristall der Präzision geschenkt.

*****************

Ich wusste es immer, Lesen bildet!

Du hast bei Deiner Suche nach Monstern in der städtischen Bibliothek einen weisen alten Mentor angetroffen und nutzt Deine Zeit um ihm bei seinen interessanten Recherchen zu helfen indem Du mit ihm ein paar alte Bücher durch wälzt.
Als Du Dich von ihm verabschieden willst, schenkt er Dir einen wertvollen magischen Kristall der Intelligenz als Belohnung für Deinen waffenlosen Einsatz in der Bibliothek.

*****************

Helfen kann hilfreich sein.

Auf Deinem Weg durch den Wald bist Du einer alten mystischen Hexe begegnet. Sie bittet Dich ihr zu helfen eine magische Kröte für einen Heilzauber zu fangen. Da sie sehr alt ist und sich über Schmerzen in ihrem Rücken beklagte, hast Du eingewilligt ihr zu helfen.
Damit Deine Hilfe bei der Suche nicht unbelohnt bleibt, hat sie Dir einen magischen lila Kristall der Magie geschenkt.

*****************

Friedhöfe sind schon etwas besonderes

Auf Deinem Weg durch den Friedhof hast Du einen weißen Kristall gefunden.

*****************

Dreckspack

Dein Versuch, das Schulgelände zu betreten, ist gescheitert, weil Du von hinten von einer Gruppe Schlägertypen angegriffen wurdest!
Da Du Dich nach einem langem Kampf trotzdem als Sieger behaupten konntest, erhältst Du zu Deiner Beute zusätzlich 2 Erfahrungspunkte.0 Monster wurden durch Dich zurück in die Hölle geschickt.
2 gute Erfahrungspunkte konntest Du sammeln.

*****************

Na so was aber auch

Du bist in den 20 Minuten Deiner Jagd leider keinem einzigen Monster begegnet und erhältst deshalb keinen Erfahrungspunkt, sondern nur die bescheidene Beute, die Du in diesem Raubzug gemacht hast.

*****************

Das war mir neu!

Du hast Dich während Deiner Jagd leider total verlaufen.

Trainiere unbedingt Deine Eigenschaftswerte für Intuition und Präzision damit Du nie wieder so ungeschickt bist und zukünftig besser vorankommst! Alternativ kannst Du auch einfach längere Zeit für die Jagd auswählen, um Deine Chancen näher an den Höllenschlund heranzukommen, zu verbessern!

*****************

Ich liebe Bäume!

Du bist gegen einen Baum gelaufen und hast Dich danach die restliche Zeit mit dem Baum unterhalten und sogar Freundschaft mit ihm geschlossen.

*****************

Was sich hier auch alles rumtreibt!

Du bist auf Deinem Weg von einem Tier angegriffen worden. Du konntest entfliehen und erhältst deshalb 1 EP.

*****************

Ich habe nicht im Trüben gefischt!

Schade, Du bist während Deiner Jagd noch nicht einmal bis an die Stadtgrenze gekommen.

Auf Deinem Weg hast Du aber mitten im Wald einen schönen verzauberten Brunnen gefunden, in den Menschen Gold und Silber für ihre Helden hineinwerfen, um vor den bösen Monstern aus dem Höllenschlund beschützt zu werden. Mit etwas Geschicklichkeit schaffst Du es einige Silbermünzen aus dem Brunnenwasser für Dich herauszuholen.

Du hast bei diesem Raubzug 2 Gold 73 Silber erbeutet!

*****************

Bin ich jetzt Postbote?

Du hast auf Deinem Weg zur Stadt einen gut bezahlten Auftrag von Jemand erhalten, nämlich gegen Entgelt einen dringlichen Brief in der Stadt abzuliefern. Du hast die Post korrekt abgeliefert und erhältst vom Empfänger für Deine Mühen. 20 Gold

*****************

Beste Jagdergebnisse

--------------------

Du bist erfolgreich ins Schulgebäude reingekommen!

7 Monster wurden durch Dich zurück in die Hölle geschickt.
5 gute Erfahrungspunkte konntest Du sammeln.

--------------------

GRATULATION!
Du hast erfolgreich die Pforte des Höllenschlunds im Keller der Schule geöffnet, um in die Welt der Monster zu gelangen.

25 Monster wurden durch Dich zurück in die Hölle geschickt.
8 gute Erfahrungspunkte konntest Du sammeln.

Du hast bei diesem Raubzug 35 Gold 68 Silber erbeutet!

--------------------


Fortsetzung folgt....

Unter anderem spiele ich auch hier mit. Ich würde mich freuen, den ein oder anderen hierüber einladen zu können.
http://signup.leagueoflegends.com/?ref=4dbfc62ef16e4496428897

Wer sich bis hier durchgelesen hat dem zolle ich meinen Respekt. Wenn es euch gefällt schaut immer wieder mal vorbei um zu sehen wie es weitergeht.

Vampir
 
Eigenschaftswerte als Vampir
Stufe:Level 110
Angriff: (50)
(50)
Verteidigung: (47)
Intelligenz: (46)
Präzision: (46)
Intuition: (46)
Magie: (30)
Geschwindigkeit: (50)
(50)
Ausdauer: (45)
Erfahrungs-Punkte:
(60471 / 60500) davon 23 böse und 60448 gute EPs
Erfahrung bis nächstes Level: (1066 / 1095)

Aktivierte Gegenstände

Goldenes EnterschwertGoldenes Enterschwert
Angriff: +7
Geschwindigkeit: +7
Extra Goldbeute bei der Monsterjagd: 17 %
Extra Beute im Kampf: 9 %
Trefferpunkte: 9
Bestand: 1
Einzelpreis: 740 Gold
Verkaufspreis: 350 Gold
Panzer des AngriffsPanzer des Angriffs
Angriff: +12
Adsobiert Trefferpunkte: 12
Bestand: 1
Einzelpreis: 1990 Gold
Verkaufspreis: 995 Gold
Magischer Feuerring des AngriffsMagischer Feuerring der GeschwindigkeitMagischer Feuerring der VerteidigungMagischer LavaringKristallring mit Stein des Angriffs
Kristallring mit Stein der VerteidigungKristallringSilberring mit Stein der VerteidigungKupferring mit spitzen NietenKupferring mit Nieten

Gegner über Namen suchen (Kostet 1 Gold)

Nickname:  Passenger